EM 2019 in Polen – 4 Herakliden sind dabei!

Acht Wochen harte Vorbereitung sind nun abgeschlossen!

Nachdem sich vier Herakliden nach ihrer erfolgreichen Qualifikation zur Europameisterschaft entschlossen, tatsächlich auch hin zu fahren, wurde sehr schnell ein Trainingsplan zum Aufbau der sowieso vorhandenen Fitness erstellt und bis zum letzten Tag genau eingehalten. Alleine das Einbauen von bis zu acht Trainingseinheiten pro Woche (man kann ja morgens und abends trainieren) forderte von uns Alles ab und auch unsere Fähigkeit zur Verhandlungsführung wurde gestärkt. Schließlich galt es, das alles in den Alltag und das Familienleben zu integrieren. Vorbei sind heute die Zeiten, in denen die Herakliden in die Schlacht ziehen und die Daheimgebliebenen kein Mitspracherecht hatten.

Rein statistisch haben wir seit dem 03.06. bis heute folgende Trainingseinheiten absolviert:
· 10 mal Athletik Zirkel-Training
· 7 mal Kraft/Technik Training im Athletik Studio Cross Fit Bereich, Schwerpunkt Oberkörper
· 1 mal Hallensondertraining Schwerpunkt Seilklettern und Ringe
· 15 mal Dehnungstraining zur Förderung der Beweglichkeit
· 15 mal Kleines Training für Unterarme und Griffkraft
· 7 mal Langsamer Dauerlauf
· 7 mal Treppen-Workout
· 7 mal OCR Gesamttraining mit dem Team
· 7 mal Tempoläufe und Tempowechselläufe
· 3 mal Steigerungsläufe
· 2 mal Laktatschwellentest

Statistisch nicht messbar waren die ganzen Schwielen an den Händen, die Muskelkater, der Hunger auf Süßes und Saures (ja, es gab auch Regeln für das Essen und Trinken), Schrammen und blaue Flecken als Erinnerung an die kleinen Fehler bei der Ausführung von Techniken. Klingt alles sehr imposant, aber jeder von uns ist zwischendurch auch mal auf dem Zahnfleisch gegangen und musste seine Motivation im Keller suchen, Zweifel kamen hoch, nachdem die Regeln und Hindernisse vom Veranstalter veröffentlicht wurden.

Gemeinsam haben wir mit Ehrgeiz, Teamgeist, aber auch Spaß und Humor alles überstanden und sind heute so fit, wie noch nie.
UND: WIR HABEN ES DURCH GEZOGEN!

Nun ist es soweit! Morgen früh satteln wir den Streitwagen (ok, ist nur ein VW-Bus), der uns dankenswerter Weise vom TV Uelzen bereitgestellt wird und fahren über 800 Kilometer Richtung Osten nach Danzig in Polen. Mit im Gepäck Starttickets für die Sprintdistanz über 5 Kilometer mit 40 Hindernissen und über die Standartdistanz über 15 Kilometer mit 67 Hindernissen. Insgesamt werden wir auf sechs Läufen starten.
· Nina auf 5 Kilometer
· Susanne auf 15 Kilometer
· Basti auf 5 und 15 Kilometer
· Ich (Holger/Käptn Knorke) auf 5 und 15 Kilometer

WAS BLEIBT NUN NOCH:
· Viele Fragen, wie „Schaffen wir es in der Wertung ins Ziel zu kommen?“ oder „Können wir den deutschen OCR-Sport und unser Team würdig vertreten?“
· Danke zu sagen an unsere Familien, Freunde und dem Athletik Studio Uelzen, sowie dem Turnverein Uelzen. Ohne euch alle wäre es so nicht möglich gewesen!

IHR WERDET VON UNS HÖREN!
AHU, AHU, AHU!

Käptn Knorke

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.