Heraklidenschlacht 2019 – ein großartiges Heimspiel

Zum 5. mal fand am 01.09.2019 die Heraklidenschlacht in Uelzen statt. Ein Lauf mit dem unser Team ganz besonders verbunden ist.

Auf der allerersten Heraklidenschlacht kam unserem Teamkapitän Holger die Idee zu unserem Laufteam und daher ließen es sich die Mitglieder natürlich nicht nehmen auf dieser Heimatstrecke mal wieder alles zu geben! Wo wäre es besser deutlich zu zeigen wie unser Team zusammen hält und welche Talente wir über die vergangen Jahre in unserer Mitte begrüßen und trainieren durften.

Im Zeichen der lernäischen Hydra stand dieses Jahr der Lauf mit bis zu 130 spektakulären und oft einzigartigen Hindernissen. Das Herakliden-Team hat von Langstrecke 23 Kilometer bis 18 und 12 Kilometer, genauso wie auf den Kinderläufen alle Strecken mit ihren bunten Trikots und ihrer ausgelassen guten Laune geschmückt.

Wie gewohnt ging es bei der Heraklidenschlacht durch das Stadtzentrum von Uelzen und durch wunderschöne Auenwiesen am Rand der Ilmenau, durch den schlammigen Ratsteich und durch die gefürchteten Katakomben und Kanäle in Uelzens Unterwelt. Das Finale für alle Läufer war die Arena wo ein Hindernis am nächsten stand und wo die allerletzten Kräfte aktiviert werden mussten um sich ins Zeil zu schleppen.

Diese Vielfalt bietet kein anderer Lauf, nicht nur deswegen war der Spaßfaktor mal wieder riesig, auch die Hindernisse sind so in der Art auf keinem anderen Lauf zu finden.

Ob es galt Wände zu erklimmen im Team oder alleine, kräftezehrendes robben unter Tarnnetzen auf Auwiesen oder ausgeklügelte Kletter- und Hangelhindernisse über Flüsse, Brücken und über Strohballen – hier fand wirklich jeder seine Herausforderung und somit auch seinen Spass.

In unserem bunt gemischten Herakliden-Team haben wir Läufer welche die Herausforderung für sich selber suchen in diesen Wettkämpfen sowie auch ehrgeizige Läufer die sich mit anderen messen möchten und nach Spitzenplatzierungen streben. Je nachdem wurden unsere Laufgruppen eingeteilt und auf die Strecke geschickt.

Regelmässiges Training, Fokus und Teamwork haben sich bezahlt gemacht für alle unsere Läufer. Wir sind stolz auf jeden einzelnen der die Ziellinie erreicht hat, ganz besonders freut uns dass wir auf fast allen Strecken Platzierungen erlaufen konnten mit unserem Team.


Bei den Herren:

2. Platz 23km Sebastian Lüpke
2. Platz 12km Sven Hoppe

Bei den Damen:

3. Platz 23km Natalie Engel

2. Platz 18km Claudia Börstel
3. Platz 18km Susanne Glette

Nass, dreckig, glücklich und vor allem stolz nahmen alle Herakliden-läufer ihre einzigartige, getöpferte Medaille im Ziel in Empfang.

Am Abend ließen wir das Event vereinsintern bei Bier und Grillgut nochmal Revue passieren. Im Vergleich zu vergangen Jahren war unsere Runde deutlich größer – der Garten des Kaptains wird langsam zu klein für uns alle.

Eines ist dabei ganz deutlich geworden – der Verein wächst rasant, der Sport wächst rasant aber der Grundsatz des OCR Sports bleibt: Nur im Team sind wir wirklich stark, egal ob alleine im Wettkampf auf Platzierung gelaufen wird oder die persönliche Herausforderung und der Teamspass im Vordergrund stehen. Gemeinschaft steht an erster Stelle und das soll bei uns im Herakliden-Team auch so bleiben!

Danke an dieser Stelle auch an unsere Vereinsmitglieder die aktiv bei der Organisation des Laufes involviert waren und trotzdem noch mitgelaufen sind – Nicole und Sarah. Vanessa und Uwe waren sogar so eingebunden dass sie ihren Ehrgeiz nach hinten stellen mussten und der reibungslose Ablauf der Veranstaltung eine höhere Priorität für sie hatte. Ohne Menschen wie euch sind solche Events gar nicht möglich.

Für die tolle Begleitung mit der Kamera danken wir Henrik Winkelmann von Blickwinkel Fotografie

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.