OCRA Germany – wer ist das?!

Im Oktober 2018 wurde die OCRA Germany gegründet, um dem ambitionierten OCR-Sport in Deutschland einen festen Anlaufpunkt zu geben. Das Ziel als unabhängiger, ehrenamtlich organisierter und mitgliederbasierter Verband liegt in der Festigung der Qualität des deutschen OCR.

Dabei sollte das Rad nicht neu erfunden werden, im Gegenteil. In den vergangenen Jahren sind tolle Initiativen rund um diesen wunderbaren Sport entstanden. Einzelpersonen, Vereine und Teams haben die Initiative ergriffen und eigenständig das Heft in die Hand genommen, den OCR in Deutschland vorangebracht und bekannter gemacht.

Mit der OCRA Germany als Verband für den deutschen OCR sollen diese Initiativen zusammenbringen und die vielen Bemühungen um den noch vergleichsweise jungen aber sehr dynamisch wachsenden Sport unterstützen. Die OCRA will Mittler sein zwischen den Sportlern, den Vereinen, Veranstaltern und den internationalen Verbänden. Sie wollen Standards in Qualität und Sicherheit setzen ohne Kreativität, Vielfalt oder Teamgeist, kurz: den Spaß am OCR, einzuschränken.

Im vergangenen Jahr hat die OCRA einige sehr engagierte Persönlichkeiten für die Kompetenzteams unter dem Dach der OCRA gewinnen können.

So hat das Trainerteam eine standardisierte C-Lizenz-Ausbildung für OCR-Trainer konzipiert und bereits erfolgreich durchgeführt. Nach der Einführung der Ausbildung im Jahr 2019 folgt 2020 der zweite Jahrgang. Dem werden weitere Lehrgänge folgen.

Das Kompetenzteam Jugendarbeit hat sich zum Ziel gesetzt, Möglichkeiten und Wege zu entwickeln, um bereits Kinder und Jugendliche für den Sport zu faszinieren und so den Nachwuchs im OCR zu sichern. Dabei ist eine Handreichung entstanden, die verschiedene Trainingsmethoden und Hindernisbeispiele für Trainings z.B. in Sporthallen aufführt. Zudem prüft die OCRA derzeit die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Veranstaltern, um Kindern und Jugendlichen unkompliziert den Start bei Wettkämpfen in eigenen Wellen zu ermöglichen.

Als anerkannter deutscher OCR-Verband obliegt es ihnen zudem, Qualifikationswettkämpfe für die offiziellen Welt- und Europameisterschaften zu evaluieren und entsprechende Qualifikationskriterien festzulegen. Das Kompetenzteam schaut sich dafür alle relevanten deutschen Wettkämpfe, deren Hindernisse und Streckenführungen an und erarbeitet darauf basierend Empfehlungen. Für die FISO Weltmeisterschaften obliegt der OCRA die Auswahl des deutschen Kaderteams.

Gleichzeitig agiert die OCRA als Mittler und Interessenvertretung der deutschen Athleten in den internationalen Verbänden, allen voran der European Obstacle Sports Federation (EOSF) und der Fédération Internationale de Sports d’Obstacles (FISO). Als Mitglied sowohl des Europa- als auch des Weltverbandes die OCRA die Möglichkeit, die internationale Entwicklung des OCR als anerkannte Sportart zu unterstützen und zu beeinflussen.

Gemeinsam können wir mit der OCRA noch mehr bewegen! Ihr habt Ideen, wie OCR in Deutschland noch weiter vorangebracht werden kann? Als Teil der OCRA könnt ihr diese Ideen direkt umsetzen und mit anderen teilen. Als Einzelsportler oder Verein könnt ihr mit eurer Mitgliedschaft die Geschicke des Verbandes direkt mitgestalten und die Entwicklung von OCR als nachhaltige Sportart direkt beeinflussen.

%d Bloggern gefällt das: