Crow Mountain oder was?


Nachdem an den letzten Wochenenden die Schlacht und der Stick and Stone Run anstanden, ging es nun für ein paar abenteuerlustige Herakliden nach Bremen.

Wie immer war es eine Freude viele bekannte Gesichter und Teams dort zu treffen, zum Beispiel die Böcke von den Heidesprintern.
Im OCR gibt es kein schlechtes Wetter und so genossen alle Anwesenden die wechselhaften Wetterumstände und freuten sich auf den Start.

Die Mitglieder unseres Teams starteten auf 5km und 10km mit leichten Zeitversatz. Der Crow Mountain und sein Veranstalter, mit dem wir vorher noch ein paar Worte wechseln konnten, verdienen besondere Anerkennung. Ein Lauf der super organisiert ist, mit abwechslungsreicher Strecke, vielen tollen und freundlichen Streckenposten. Da macht das Laufen wirklich Freude.

Der Crow Mountain bietet neben hochwertigen und durchaus anspruchsvollen Hindernissen auch die Besonderheit einer ca. 90 Meter lange Schwimmstrecke durch den Werder See. Eine herrliche, Kraft raubende Erfrischung. Dazu kommen noch viele Wasser-wat-Passagen – es galt also die Schuhe fest zu schnüren um sie nicht zu verlieren. Wir hatten jedenfalls viel Freude und auch Leid damit 😉

An der Zusammenführung der 5 und 10km Strecke fanden wir uns als Team wieder zusammen und konnten so einen gemeinsamer Zieleinlauf erleben – Ein toller Moment.
Dadurch, dass wir uns im ersten Drittel des Starterfeldes platzieren konnten, entgingen wir dann auch dem spektakulären Wolkenbruch, der kurz nach unserem Zieleinlauf los brach.

Warum nun dieser Titel Crow Mountain oder was? Ich fragte mich, wo die Berge in Bremen zu finden sind, die dem Lauf den Namen spendierten. Die Lösung: nirgends! Die Adresse des Startpunktes ist „Weg zum Krähenberg“. Damit werden wir jetzt nie die Adresse für das Navi vergessen, noch dazu, das der Name auf der super hübschen Finisher Medaille steht. Wir kommen wieder!

Käpt’n Knorke und sein Team

Menue
Andere